Aurachtal

 

BUNDESTAGSWAHL 2017

 

Kurzinformation

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Bei der Bundestagswahl erhält der Wähler eine Erststimme für die Wahl des Direktkandidaten in dem jeweiligen Wahlkreis und eine Zweitstimme für die jeweilige Landesliste einer Partei. Die Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal mit rd. 3.300 Wahlberechtigten (Gemeinde Aurachtal und Oberreichenbach) gehört dem Wahlkreis Nr. 242 „Erlangen“ an.

 

BEKANNTMACHUNGEN

  Bekanntmachung der Gemeindebehörde über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September 2017 Bekanntmachung im pdf-Format
 
Bekanntmachung im pdf-Format Wahlbekanntmachung - Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 Bekanntmachung im pdf-Format

 

WÄhlerverzeichnis und Wahlbenachrichtigungskarten

Stichtag für die Aufstellung der Wählerverzeichnisse für die Bundestagswahl ist der 13. August 2017, in dem die Wahlberechtigung festgestellt wird. Bis zum 03. September 2017 sollen dann allen Wahlberechtigten die Wahlbenachrichtigungskarte zugegangen sein. Die Wahlbenachrichtigungskarte ist gewissermaßen Ihre Benachrichtigung, dass Sie im Wählerverzeichnis für die Wahl eingetragen sind. Sollten Sie bis zum 03. September 2017 keine Karte erhalten haben, setzen Sie sich bitte umgehend mit dem Einwohnermeldeamt in Verbindung, um nicht Gefahr zu laufen, dass Sie Ihr Wahlrecht nicht ausüben können. Denn nur wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist, darf auch wählen. In der Zeit vom 04. bis 08. September wird das Wählerverzeichnis zur Einsichtnahme ausliegen. Die Wahlbenachrichtigungskarte ist am Wahltag beim Wahlvorstand zur Prüfung der Wahlberechtigung abzugeben.

 

Umzug/Wegzug vor der Wahl

Sie ziehen kurz vor der Wahl um? Wenn Sie am 35. Tag vor der Wahl (20.08.2017) noch nicht am neuen Wohnort angemeldet sind, dort aber wählen möchten, können Sie sich bis zum 21. Tag vor der Wahl (03.09.2017) in das Wählerverzeichnis Ihres Zuzugsortes eintragen lassen. Da die Daten zum Stichtag aus dem Melderegister übernommen werden, kann die Stadt- oder Gemeindeverwaltung des neuen Wohnortes Ihre Angaben nicht automatisch in das Wählerverzeichnis aufnehmen.
Sind Sie nach dem 35. Tag vor der Wahl (20.08.2017) nicht im Wählerverzeichnis der Zuzugsgemeinde eintragen, erhalten Sie die Wahlbenachrichtigung für den früheren Wohnort und haben die Möglichkeit, dort zu wählen.
Melden Sie sich mit Ihrem neuen Hauptwohnsitz bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung an.
Die Meldebehörde wird Sie auf die mögliche Eintragung in das Wählerverzeichnis hinweisen; Sie können diese gleich persönlich vor Ort beantragen oder ein Antragsschreiben per Post, Telefax oder als E-Mail einreichen.
Wurden Sie in das Wählerverzeichnis eingetragen, erhalten Sie (sofern von Ihnen mit beantragt) den Wahlschein und die Briefwahlunterlagen.
Die Stadt- oder Gemeindeverwaltung Ihres vorherigen Wohnortes wird von Amts wegen informiert und Ihre Eintragung aus dem dortigen Wählerverzeichnis entfernt..

 

Wahlwerbung und Plakatierung

  Information für die zur Wahl zugelassenen Parteien zur gebührenfreien Wahlplakatierung Informationen
 
Bekanntmachung im pdf-Format Anzeige zur Wahlplakatierung im öffentlichen Verkehrsraum der Gemeinden Aurachtal und Oberreichenbach Anzeige zum Ausfüllen

 

Wahllokale/ Barrierefreiheit

Wo sich das für Sie zuständige Wahllokal befindet, können Sie Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte entnehmen.
Damit allen Bürgern ein relativer kurzer und sinnvoller Weg zum Wahllokal gegeben werden kann, haben wir unsere Stimmbezirke in Aurachtal teilweise geändert.
Leider ist es natürlich nicht möglich, eine völlige Ausgeglichenheit zu verwirklichen. Selbstverständlich wurde versucht, die Zuordnung zu den Stimmbezirken so zu treffen, dass einem Wahllokal möglichst immer die umliegenden Anwesen zugeordnet sind. Wir bitten Sie daher um Verständnis, falls Sie einem Wahllokal zugeordnet sind, bei dem es sich nicht um das nächst gelegene handelt.
Bitte sehen Sie sich Ihre Wahlbenachrichtigungskarte genau an, um zu vermeiden, dass Sie gewohnheitsgemäß in das falsche Wahllokal gehen.
Unter Stimmbezirke/Wahllokale können Sie sehen, welche Räumlichkeiten für die Wahl vorgesehen sind und ob diese barrierefrei sind.

 

STIMMZETTEL

Ein Muster des Stimmzettels zur Bundestagswahl kann hier abgerufen werden.

 

BRIEFWAHL

Es besteht für jede Wahlberechtigte und jeden Wahlberechtigten, die/der ins Wählerverzeichnis eingetragen ist, die Möglichkeit einen Wahlschein für die Briefwahl zu beantragen. Sie sollten Ihren Antrag auf einen Wahlschein so frühzeitig wie möglich stellen; dazu müssen Sie nicht den Erhalt der Wahlbenachrichtigung abwarten. Die Anträge sind schriftlich (per Post, E-Mail oder Fax) oder mündlich (persönlich im Einwohnermeldeamt) zu stellen. Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen. Die Ausgabe der Briefwahlunterlagen erfolgt, sobald die Wahlvorschläge endgültig zugelassen wurden und die Stimmzettel gedruckt sind. Wahlscheine können bis zum 22. September 2017 um 18.00 Uhr beantragt werden. Eine telefonische Anforderung ist nicht möglich. In jedem Fall ist die/der Wahlberechtigte dafür verantwortlich, dass der Wahlbrief rechtzeitig an die Gemeinde gesendet oder am Wahltag bis 18.00 Uhr bei der Verwaltungsgemeinschaft abgegeben wird. Weitere Informationen zur Briefwahl sowie die besonderen Hinweise können hier abgerufen werden.

 

Wahlergebnis

Das deutschlandweite Ergebnis zur Wahl des 19. Deutschen Bundestages können Sie hier einsehen.

Die Bekanntmachung des amtlichen Endergebnisses der Gemeinde Aurachtal ist hier abrufbar.

 

Ansprechpartner

Auskünfte zu Fragen des Wählerverzeichnisses/dem Versand von Wahlbenachrichtigungskarten oder der Anforderung von Briefwahlunterlagen erhalten Sie bei den Mitarbeiterinnen des Einwohnermeldeamtes.

Grundsätzliche Fragen zur Wahl beantwortet Ihnen gerne unsere Geschäftsleiterin Frau Nicole Urbanski unter 091 32 - 7 75 12 oder nicole.urbanski@aurachtal.de.

 

 

 

Hinweise zum pdf-Format:
Um pdf-Dateien zu laden, anzuschauen und auszudrucken, benötigen Sie die entsprechende Software, z.B. den Adobe Acrobat Reader. Die aktuelle Version dieses Programms können Sie kostenfrei von der Adobe-Webseite herunterladen.

Wichtiger Hinweis:
Wenn in Ihrem Browser das pdf-Plugin installiert ist, werden pdf-Dateien direkt im Browser angezeigt, damit Sie die Navigationsmöglichkeiten Ihres Browsers weiternutzen können. Sollte das Plugin nicht installiert sein, wird die pdf-Datei auf die Festplatte gespeichert und mit dem Acrobat Reader geöffnet.

 


 

Aktuelles der Gemeinde Aurachtal auf Twitter

Ferienprogramm 2017

Aktuelles Amtsblatt im pdf-Format
Öffnungszeiten
Eintragen ins Gewerbeverzeichnis
Bürgerstiftung Aurachtal

Partnergemeinde Reichenfels